14736444463_86fca2169e_o

Fotos von der Wanderung Ásbyrgi – Myvatn

Nun bin ich ja mittlerweile bereits einige Tage erfolgreich zu Hause und freue mich ganz besonders, meine Waschmaschine mit solch seltenen Schmankerln füttern zu dürfen. Mit der gleichen Freude, mit der diese meine stinkenden Socken annimmt, freut sich die ganze Stadt, mich wieder in sich zu haben. Mein Telefon wird von dienstlichen Anrufen geflutet, während ich noch damit beschäftigt bin, mir die Blasenpflaster von den Fersen zu ziehen. Der Lurch trauert der Sturmfreiheit hinterher und auch die vergessenen Hinterlassenschaften des Kühlschrankes hatten nichts so sehr wie den Tag meiner Heimkehr herbeigefürchtet – Endstation Mistkübel. Ja, ich bin wieder da! Und alles ist wie davor. Hat auch sein Gutes, Frau, Freunde und TV noch am bewährten Platz wiederzufinden. Schön, wieder zu Hause zu sein.

Ach ja, Fotos. Die letzte Wanderung führte mich vom nördlichen Asbyrgi über einer Strecke von 80 Kilometer in vier Tagen an den wunderschönen See Mývatn in Reykjahlíd. Schön, aber anstrengend, da das Wandern abseits markierter Strecken doch ein gewisses Maß an Koordination und Kondition verlangte. Auf geht’s.

Ein Gedanke zu „Fotos von der Wanderung Ásbyrgi – Myvatn“

  1. Danke, dass Du uns hast teilhaben lassen, an Deinem Tripp… Ich muss gestehen, bei so manchem Bericht habe ich mich gefragt, warum man sich sowas antut – aber die Fotos sprechen Bände und ich muss sagen, das raue Leben steht Dir gut 😉
    Alles Gute, auch weiterhin…

Tom mag Kommentare. Leg los!